Thomas Rippen stellt sein Ausbildungskonzept vor

Einblicke in die Arbeit von Thomas Rippen

Am Freitag, den 25.01.2019 von 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit Thomas und seine überregional anerkannte Arbeit kennenzulernen und einen Einblick in sein Ausbildungskonzept zu erhalten.

Zur Person Thomas Rippen

Der gebürtige Rheinländer beschäftigt sich seit 1991 beruflich mit der Pferdeausbildung und ließ sich in den letzten Jahren vor allem von der „Traditionell klassischen Reitkunst beeinflussen.

Prinzip der Freiwilligkeit

Durch seinen Werdegang in den verschiedenen Sparten der Pferde-Ausbildung besitzt er die seltene Fähigkeit sich rasch in jedes Pferd hinein zu versetzen.

Getreu dem Leitspruch von Marc de Broissia: „Stelle dich mit wenig zufrieden, wiederhole oft und lobe viel“

Sein hippologisches Feingefühl, das in seiner Bandbreite eine Seltenheit darstellt, erlaubt es ihm, zu den anvertrauten Pferd-Reiterkombinationen den richtigen Zugang zu finden.

Auf Tages- & Wochenendlehrgängen gibt er in verschiedenen Themenfeldern (Reiten, Arbeit an der Hand, Vertrauenstraining mit Freiarbeit etc.) gerne sein Wissen an interessierte Reiter weiter.

Zum Ablauf:

Im ersten Teil des Programms stellt Thomas Rippen sich vor und referiert über sein klassisches Ausbildungskonzept sowie seine Erfahrungen.  Natürlich beantwortet er auch gerne einige Fragen.

Im zweiten Teil demonstriert er seine Arbeit am Beispiel eines 3 1/2 jährigen Pferdes.

Sein Angebot richtet sich an Freizeit- und Sportreiter, Pferdebesitzer mit sog. Problempferden ebenso wie an Reitanfänger, die von der Basis gleich richtig beginnen wollen.  Die Teilnahme ist kostenlos.

Bei Interesse, die Arbeit von Herrn Rippen kennenzulernen, bitte anmelden bei  Michaela Kußler unter info@reitverein-bernkastel.de oder WhatsApp 0172-3523399

Please follow and like: